10. November 2013

Von Faustschlägen, Drohgebärden, Raufhändeln und Ehebrüchen

Dienstag, 12.11.2013, 19:30 Uhr
Wintersportsammlung Tschagguns

Von Faustschlägen, Drohgebärden, Raufhändeln und Ehebrüchen
Alltägliche Konflikte des Zusammenlebens im Montafon an der Wende zur Neuzeit

Vortrag von Mag. Vanessa Hämmerle

Im Vortrag von Mag. Vanessa Hämmerle werden eine Fülle an Vergehen und Auseinandersetzungen im täglichen Leben im Montafon um 1550 behandelt. Die Palette reichte dabei, um nur die häufigsten Delikte zu nennen, von Faustschlägen über das Ziehen einer Waffe, das Werfen von Gegenständen nach seinen Mitmenschen, dem Missachten der Feiertagsruhe bis hin zum Ehebruch. Grundlage für die Auseinandersetzung mit dem Thema bildeten die Frevelbücher von Bludenz/Montafon der Jahre 1544 bis 1560. Neben den Vergehen an sich, den Akteuren und Tathergängen, wird auf einer abstrakteren Ebene auch auf den Zusammenhang zwischen gewalttätigen Konflikten und der persönlichen oder kollektiven Ehre eingegangen.


Keine Kommentare: